„Martin Luthers Romreise“

die  Reformationgeht weiter 

Wittenberg 1518- Europa 2018

 

Gastspiel am 15. November 2018

in der evang. Kirche in Elsoff, 

Kirchstr. 4
19.00 Uhr

mit

Heidemarie Wiesner – Klavier

Waltraut Elvers – Violine / Viola

Ermano Meichsner & Detlef Seydel – Text und Regie

Wir erleben Luther als jungen Mönch, der auf das päpstliche Rom von 1511 trifft und bedeutende Schlüsse aus seiner beschwerlichen Pilgerreise zieht.

In drei Aufzügen („Mirabilia Romae“ – „Wunderbares Rom“ / „Der Pilger“ / „Das Sündenpfuhl“) umrahmt von Prolog und Epilog, wird dem Publikum ein lebendiges Bild dieser Reise gegeben. Dabei wechseln sich Dialoge zweier Protagonisten und kongenial eingeflochtene Musik ab. Einige Stücke wurden extra für diesen Anlass komponiert, etwa Luther-Aphorismen für Viola und Klavier, die der Komponist Ulrich Pogoda „in Musik übersetzte“.

Das neue Programm Wittenberg 1518- Europa 2018 spannt den Bogen in unsere Gegenwart. Der Rückblick auf die Geschiche eröffnet neue  Blickwinkel auf die Aktualität der „Reform“

Die Musikerinnen von Musica Responsa , seit vielen Jahren auch auf Festveranstaltungen des Auswärtigen Amtes künstlerisch aktiv, haben gemeinsam mit Pastor Ermano Meichsner und Detlef Seydel (Autor, Rezitator) dieses Theaterstück zum Reformationsjubiläum  im April 2017  in der  St. Petri-Kirche in Kopenhagen und im Oktober 2017 durch Vermittlung des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Danzig in  Polen in den Orten Zopot, Allenstein und Sorquitten uraufgeführt.