Themen

Wir leben Tür an Tür und wissen oft kaum voneinander. Gemeinsamen konzertierend möchten die jüdische Sängerin, Mimi Sheffer, der jüdische Cellist Ramon Jaffé und die beiden Musikerinnen von musica responsa die kulturelle Verständigung zwischen beiden Kulturen fördern und in den Herzen der Nachbarn Türen füreinander öffnen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Beethoven 250

In der Besetzung Klaviertrio würdigen wir den 250. Geburtstag mit zwei großartigen Werken seiner Kammermusik: 

Geistertrio op 70/1  und  Erzherzogtrio op 97.

Zeugnisse jüdischer Weisen
in der Musik europäischer Romantik und des 20. Jahrhunderts

Die Tradition des Musiksalons im Hause Mendelssohn aufgreifend, musizieren die beiden Künstlerinnen Heidemarie Wiesner (Piano) und Waltraut Elvers (Viola und Violine) mit Verve und inniger Intensität Kammermusik europäischer Romantik und des 20. Jahrhunderts. Kaddisch von Maurice Ravel, Max Bruchs „Kol Nidrei“, Hebräische Melodien von Joseph Joachim –  die Musikerinnen setzen in ihrem Konzert den Schwerpunkt auf Motive, Weisen und Melodien, die sich in der jüdischen Geschichte, in der jüdischer Religion und ihrer traditionellen Musik begründen.  Sie inspirierten  europäische – darunter auch nichtjüdische – Komponisten zu anrührenden, ergreifenden Werken. Mehr lesen Sie hier .

Joachim Ringelnatz

Das trio ringelnatz begleitet den Dichter und Vortragsartisten Joachim Ringelnatz (1883 – 1934) auf seinen Reisen zu den Kleinkunstbühnen der 20-er Jahre. Wir erleben ihn heiter und melancholisch. Wir unternehmen mit unterschiedlichem Einsatz von Rezitation, Spielszenen und kongenial eingefügter Musik (Klavier/Bratsche/Geige) einen Spaziergang durch das kurze Leben dieses Künstlers mit Spürsinn fürs Skurrile und Abenteuerliche.

Programme ( Auswahl)

Das schillernde Berlin – Durch die Fensterscheibe träumt ein Schatten – Ich habe ein Sternschnüppchen gepflanzt.

Mehr dazu lesen Sie hier

Eine Reise nach Rom

die  Reformation geht weiter – Wittenberg 1518- Europa 2021.

Das neue Programm Wittenberg 1518- Europa 2021 spannt den Bogen in unsere Gegenwart. Der Rückblick auf die Geschichte eröffnet neue  Blickwinkel auf die Aktualität der „Reform“.

Die Musikerinnen von Musica Responsa , seit vielen Jahren auch auf Festveranstaltungen des Auswärtigen Amtes künstlerisch aktiv, haben gemeinsam mit Pastor Ermano Meichsner und Detlef Seydel (Autor, Rezitator) dieses Theaterstück zum Reformationsjubiläum  2017  Kopenhagen und durch Vermittlung des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Danzig  uraufgeführt. Mehr dazu lesen Sie hier .

annus mirabilis 1989

ein Projekt der Berliner Gruppe musica responsa, das im Jahr 2019 an die dreißigste Wiederkehr der politischen, gesellschaftlichen und  kulturellen Umwälzungen im europäischen Epochenjahr 1989 musikalisch-literarisch erinnern soll.  Die deutschen Ereignisse stehen in der Mitte, aber nicht im Mittelpunkt. Die Deutschen machten nicht den Anfang, sondern sie folgten den Polen und Ungarn. Der Fall der Mauer entwickelte Schubkraft für die Umwälzungen in der Tschechoslowakei und Rumänien. Mehr dazu lesen Sie hier 

Eine Reise nach Rom

die  Reformation geht weiter – Wittenberg 1518- Europa 2021.

Das neue Programm Wittenberg 1518- Europa 2021 spannt den Bogen in unsere Gegenwart. Der Rückblick auf die Geschichte eröffnet neue  Blickwinkel auf die Aktualität der „Reform“.

Die Musikerinnen von Musica Responsa , seit vielen Jahren auch auf Festveranstaltungen des Auswärtigen Amtes künstlerisch aktiv, haben gemeinsam mit Pastor Ermano Meichsner und Detlef Seydel (Autor, Rezitator) dieses Theaterstück zum Reformationsjubiläum  2017  Kopenhagen und durch Vermittlung des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Danzig  uraufgeführt. Mehr dazu lesen Sie hier .

Neujahrskonzerte

Der Tradition folgend gestaltet musica responsa jedes Jahr festliche Neujahrskonzerte. Kammermusik der Klassik und unserer Zeitgenossen. Mehr dazu lesen Sie hier.